Für eine erfolgreiche Arbeit der Organistionen des Bevölkerungsschutzes ist es unablässig die Variable „Mensch“ zu kennen und sich auf das potentielle Verhalten der Bevölkerung in Katastrophen vorzubereiten. Für viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Bevölkerungsschutzes stellt die Bevölkerung und deren Verhalten in Krisensituationen bisher jedoch eine Unbekannte dar. Es bestehen zwar Vorstellungen über oder Erwartungen an das Bevölkerungsverhalten, welche jedoch selten auf Fakten basieren. Das Seminar „Katastrophen – Wie verhält sich die Masse?“ will hier Abhilfe schaffen.

Das Seminar thematisiert auf Basis empirischer Befunde, wie sich die Bevölkerung bei verschiedenen katastrophalen Ereignissen verhält und dessen Auswirkungen auf die Arbeit des Bevölkerungsschutzes. Es verbessert die eigene Vorbereitung auf Großschadenslagen und die Kompetenz im Umgang mit der allgemeinen Bevölkerung und unterstützt eine bessere Schadensbewältigung.

 

Zielgruppe

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Behörden und Organsiationen mit Sicherheitsaufgaben mit Interesse nähere Einblicke in das Verhalten der Bevölkerung bei Katastrophen zu erlangen

 

Inhalt

Sie erhalten einen Überblick über typische und häufig erwartete Verhaltensweisen der Bevölkerung bei Katastrophen, inkl.

  • Panik, Schock
  • Verleugung und andere Verzögerungen
  • Informationssuche
  • Helfen
  • „Flight“ (z.B. Flucht, Evakuierung)
  • „Fight“ (z.B. Gefahr bekämpfen, Eigentum schützen)

Des Weiteren erfahren Sie, welche Faktoren, das Verhalten wie beeinflussen, inkl.

  • Katastrophenereignis
  • Alter, Geschlecht
  • Sonstige (Familiensituation, Einkommen, Bildung)

 

Methoden

  • Trainer-Input mit Praxisbeispielen
  • Intenisve Plenums- und Gruppenarbeit
  • Erfahrungsaustausch

 

Termine*: Ankündigung folgt  I  Trainer*in: Andrea Jungmann  I  Ort: Berlin  I  Kosten: 800€ p.P. zzgl. MwSt.** I  Anzahl Teilnehmer*innen: mind. 8 Personen

* Individuelle Termine und Gruppengrößen möglich, Kosten hierfür auf Anfrage
** Bei Gruppenanmeldung Rabatte möglich